Neue Wege der Vermarktung gehen

Die Sparte der Zeitschriften hat sich längst eine angesehenen Platz unter den Druckerzeugnissen erkämpft. Verband man einst mit dem Wort Zeitschrift unmittelbar eine gewisse Seichtigkeit, kann dies anhand der zahllosen und auch qualitativ hochwertigen Fach- und Wissenschaftszeitschriften nicht mehr behauptet werden.
Um der Nachfrage gezielter nachkommen zu können, wäre es gegebenenfalls auch eine Überlegung wert, ein Zentrum für Fachmedien einzurichten, sozusagen als Anlaufstelle für alle Interessierten, Verleger und diejenigen, die sich einen Überblick über die große Vielfältigkeit von Zeitschriften machen möchten und denen die alleinige Auswahl am Zeitungskiosk nicht genug ist. Denn wie bereits erwähnt, hat die Gattung der Zeitschriften weitaus mehr zu bieten, als sich in der dunklen Ecke des Zeitungskiosks zwischen Kaugummi und Marlboro verbirgt. Denkbar wäre ein Zusammenschluss verschiedener Verleger, die zwar in Konkurrenz stehen, aber auch gemeinsame Interessen vertreten. Die schon genannte Zeitschriftenausstellung der Leserauskunft GmbH war sicherlich bereits ein Schritt in die richtige Richtung.

Interessantes